Heran Mhiret

Name: Heran Mhiret
Jahrgang: 1999
Wohnort: Reinach BL
Tätigkeit: Studentin
E-Mail: heran.mhiret@jugendratbl.ch
Eintritt: Oktober 2020

Interview

Was machst du neben dem Jugendrat?

Ich lese gerne, spiele Basketball, schaue Filme oder schreibe etwas.

Aus welchem Buch hast du am meisten mitgenommen?

Die Autobiographie “Born a Crime: Stories from a South African Childhood” von Trevor Noah ist eines der Bücher, von dem ich am meisten gelernt habe. Er erzählt über seine Kindheit und Jugend als Sohn einer schwarzen Mutter und eines weissen Vaters in einem Südafrika, in dem immer noch Apartheid herrschte. “Language brings with it an identity and a culture, or at least the perception of it. A shared language says ‘We’re the same.’ A language barrier says ‘We’re different.’” 

Warum bist du im Jugendrat Baselland?

Ich finde es wichtig, dass auch junge Leute in der Politik vertreten sind und sie angehört werden. Die Politik ist greifbarer als viele denken, und dies möchte ich den jungen Erwachsenen und Jugendlichen näher bringen. Denn das Interesse scheint da zu sein. Vor allem in der Schweiz stehen die Möglichkeiten offen, sich einzubringen und zu engagieren.

Was ist für dich Politik?

Politik ist für mich Verschiedenheit und Ähnlichkeit zwischen den Menschen zu erkennen, anzuerkennen, zu verstehen und gemeinsam eine Lösung zu finden. 

Was ist dein Berufsziel?

Zur Zeit interessiert mich am meisten die Arbeit in einer internationalen Organisation wie der UNO oder einer NGO, welche sich für die Menschen und die Umwelt einsetzt. Auch die Diplomatie finde ich ein sehr interessantes Feld. 

css.php