Weitere Projekte

Aufruf zur aktiven Politik

Gerne möchte der Jugendrat BL darauf aufmerksam machen, dass Besuche in unserem Bundeshaus möglich sind und man dabei auf eine spannende Art und Weise das politische System der Schweiz besser verstehen lernt. Sei es während der Session zuhören oder zwischen zwei Sessionen an einer Führung selber einmal in der Wandelhalle diskutieren ? gerade auch für Schulklassen im Rahmen des Staatskundeunterrichtes ist das eine spannende Abwechslung!
Bitte besuchen Sie für weitere Informationen

Führungen im Parlamentsgebäude

Es existiert auch ein interessantes Programm ?Schulen nach Bern?. Auf der Webseite www.schulen-nach-bern.ch finden Sie wichtige Informationen und Sie können sich und Ihre Klasse für eine Projektwoche anmelden.

Natürlich muss man aber nicht so weit fahren, um etwas politische Luft zu schnuppern! Je nach Gemeinde finden regelmässig Gemeindeversammlungen oder Sitzungen der Einwohnerräte statt, denen man natürlich beiwohnen kann. Auch sind ? gerade junge ? Besucherinnen und Besucher bei den Sitzungen unseres Landrats in Liestal immer willkommen! Die Sitzungsdaten finden Sie hier.

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Angebote nutzen würden.

 

DSJ

Der Jugendrat ist Mitglied des Dachverbands Schweizer Jugendparlamente. Auch in diesem Rahmen werden verschiedene Projekte erarbeitet. Mehr dazu auf www.dsj.ch.

 

Ethikcharta

Der Jugendrat hat eine Charta ausformuliert, welche verlangt, dass Politikerinnen und Politiker respektvoll und ehrlich miteinander und mit dem Stimmvolk umgehen. Dieses Schreiben wurde an die Landräte verschickt mit der Bitte, die unterschriebene Ethikcharta an uns zurückzusenden.

Ethikcharta

Liste der Politikerinnen und Politiker

 

Gipfelstürmer

Zusammen mit der katholischen Kirche und anderen Organisationen hat der Jugendrat die Vision, eine Wahlhilfe für junge Wähler/innen zu gestalten. Dieser Flyer sollte möglichst flächendeckend an alle Jugendlichen verteilt werden, sodass die Wahlbeteiligung der jungen Wählerschaft, durch das bessere Verständnis der Abstimmungsfrage, ansteigt.

 

Initiative für obligatorischen Staatskundeunterricht

Der Jugendrat unterstützt die Initiative der Jungfreisinnigen Baselland, dass flächendecken obligatorischer Staatskundeunterricht eingeführt werden soll. Basiskenntnisse über unser politisches System sind die Grundlage für jede Partizipation ? daher sehen wir in der Initiative einen ersten Schritt in die richtige Richtung! Hier können Sie den Unterschriftenbogen herunterladen.

 

Jugendforum

Seit einigen Jahren organisiert der Jugendrat ein Jugendforum. Dies ist ein Anlass, an dem die Jugendlichen zu Wort kommen: Zu verschiedenen Themen werden Verbesserungsvorschläge gemacht, Ziele gesteckt und diese Forderungen schlussendlich der Regierung überreicht. Am Jugendforum haben die Jugendlichen das Sagen und können ihre eigenen Wünsche so ausformulieren, dass sie schlussendlich dem Regierungsrat vor Ort übergeben werden können.

Ausführlichere Informationen zu aktuellen Themen, Anmeldung usw. findest du hier.

 

Jugendkulturfestival Basel / Talk ? Abende

Im Rahmen des Jugendkulturfestivals Basel (JKF) versucht der Jugendrat, an die jungen Leute zu gelangen und sie für politisches Engagement zu motivieren. An den Talk ? Abenden ist der Jugendrat ebenfalls beteiligt. Dies sind Diskussionsrunden zu jugendrelevanten Themen, bei denen einerseits ?Profis? auf diesem Gebiet, andererseits aber auch die anwesenden Jugendlichen mitdiskutieren können.

 

Jugendparlament

Der Jugendrat organisiert in Zusammenarbeit mit den Jungparteien ein regelmässige tagendes Jugendparlament im Baselbiet. Bei diesem Projekt geht es darum, politisch interessierten Jugendlichen eine Diskussionsplattform zu verschaffen. Es wird in möglichst wirklichkeitsgetreuer Art und Weise diskutiert und jugendrelevante Vorschläge werden erarbeitet und anschliessend der Regierung übergeben. Wenn du interessiert bist, an den zukünftigen Jugendparlamentstagungen teilzunehmen, so schreibe eine Nachricht an uns via KontaktformularHier(Medienmitteilung) findet ihr mehr Informationen über die erste Session des Baselbieter Jugendparlaments, welche am 7. November 2009 stattfand.

Die Anträge, welche der Regierung übergeben wurden, sind hier zu finden:

 

Kampagne 2011

Für die Landratswahlen, sowie die National- und Ständeratswahlen im Jahr 2011, organisiert der Jugendrat eine spezielle Kampagne. Mit gezielten Aktionen wie Vote-In Parties, Informationsveranstaltungen an Schulen und Podien sollen die Jugendlichen für die Politik sensibilisiert werden. Des Weiteren ist es ein Ziel, junge Politiker gezielt zu fördern und so den Altersschnitt im Parlament zu drücken.

 

Mentoring von Schularbeiten

Der Jugendrat bietet in Zusammenarbeit mit der Fachgruppe Politik und Projekte der Kommission für Gleichstellung ein Mentoring an, bei welchem Schülerinnen und Schüler, die eine schulische Arbeit im Bereich der regionalen Politik verfassen, unterstützt und begleitet werden. Jugendliche, die eine Maturarbeit oder eine andere Abschlussarbeit über ein regionalpolitisches Thema schreiben möchten, werden gebeten, das Bewerbungsformularauszufüllen und an den Jugendrat einzusenden. Interessierte Lehrpersonen können sich direkt an info@jugendratbl.chwenden.

 

Naturtalentfestival

In Liestal findet seit 2 Jahren im Sommer das Narturtalentfestival statt, welches ein Event von Jugendlichen für Jugendliche ist. An diesem Anlass ist der Jugendrat mit Standaktionen präsent und versucht, die Wünsche der Anwesenden an die Politik heraus zu spüren und in erster Linie den Jugendlichen die Politik schmackhaft zu machen.

 

Newsletter

In regelmässigen Abständen informiert der Jugendrat über seine Projekte. Newsletter-Anmeldungen nehmen wir hiergerne entgegen.

 

Podiumsdiskussionen

Vor Wahlen und Abstimmungen veranstaltet der Jugendrat Podiumsdiskussionen für junge Wähler/innen (oft an Schulen). Dadurch erhoffen wir uns, die Politik bei den Zuhörern schmackhafter zu machen und die Jugendlichen zu motivieren, zur Urne zu gehen.

 

Politik live an der Schule

Im Vorfeld der Wahlen 2011 organisiert der Jugendrat in Zusammenarbeit mit den weiterführenden Schulen Projekttage, welche den Jugendlichen mittels einer Podiumsdiskussion einen Einblick in die Politwelt geben und mithilfe von Workshops die Grundzüge unseres Staats- und Wahlsystems näher gebracht werden. Für die Workshops hat der Jugendrat ein jugendgerechtes Lehrmittel erarbeitet. Ziel der Anlässe ist, der Schülerschaft die Politik schmackhaft zu machen und sie dazu zu motivieren, bei den kantonalen und nationalen Wahlen im 2011 an die Urne zu gehen. Alle weiteren Informationen Projekt “Politik live an der Schule” sind hier zu finden.

 

Schülerorganisationen

Unser Vorsatz ist es, die Interessen und Wünsche der Jugendlichen zu erfassen und in der Politik zu vertreten. Um dieses Ziel zu erreichen, treffen wir uns regelmässig mit Vertretern der Schülerorganisationen der weiterführenden Schulen im Baselbiet und diskutieren über die Probleme und Anliegen der Schülerschaft der verschiedenen Schulen. Mit konkreten Forderungen und Ideen gelangen wir an die Regierung und versuchen so, zum Wohle der Baselbieter Jugendlichen beizutragen.

 

Sessionsberichte

Um den Jugendlichen zu zeigen, was im Parlament besprochen wird, organisieren wir jeweils nach den Sessionen in Bern einen Anlass, an dem National- und Ständeräte aus den Kantonen Baselland und Basel-Stadt über die Session berichten. Dies soll den Jugendlichen die Politik näher bringen und diese greifbar machen.

 

Vernehmlassungsantworten

Der Jugendrat nimmt zu jugendrelevanten Vorstössen im Landrat Stellung, und zwar mit einer Vernehmlassungsantwort. Dies ist ein Schreiben, in dem der Jugendrat der Regierung die Meinung des Jugendrats zu diesem Vorstoss darstellt und erklärt.

 

Vote-In Party

Der Jugendrat möchte den Jugendlichen des Kantons zeigen, dass Politik durchaus auch Spass machen kann. Deshalb planen wir eine Vote-Party, an welcher man sein Stimmcouvert einwerfen und gleichzeitig feiern kann. Die Party soll Jugendliche dazu motivieren, abzustimmen.

css.php