Erfolgreiches Podium am Bildungszentrum kvBL in Liestal

 

Heute fand am Bildungszentrum kvBL in Liestal ein Podium zur 1:12 – sowie zur Familieninitiative statt. Man darf die Diskussion mit gutem Gewissen als gelungen betiteln.

 

Die Veranstaltung war ein grosser Erfolg. Insbesondere die Beteiligung der Schülerinnen und Schüler war überraschend gut. Es wurden viele, sehr gute Fragen gestellt. Es war möglich seine Frage interaktiv via Facebook zu stellen oder klassisch über das Mikrofon. Beide Möglichkeiten wurden rege genutzt.

Teilgenommen haben einige Schwergewichte der Baselbieter Politik. Unter den Gästen befanden sich: Susanne Leutenegger-Oberholzer (SP), Thomas De Courten (SVP), Sarah Wyss (SP), Adrian Mangold (JUSO), Caroline Mall (SVP) und Olivier Martin (Jungfreisinninge). Sie lieferten sich eine spannende und ausgewogene Diskussion.

 

Organisiert wurde das Ganze durch ein freiwilliges Organisationskomitee, welches sich aus Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen der Wirtschaftsmittelschule zusammengesetzt hat. Der Jugendrat Baselland hat den Prozess begleitet und bei Problemen geholfen. Zwei Mitglieder des Organisationskomitee übernahmen auch gleich die Moderation und führten gekonnt durch den Anlass. Die Veranstaltung  vermittelte den Schülerinnen und Schülern einen spannenden Einblick in die Politik, welche die meisten sonst nur aus der Theorie des Geschichtsunterrichtes kennen. Wir sind zuversichtlich, unser Ziel, den Jungendlichen die Politik näher zu bringen und vor allem ihr Interessen daran zu wecken, erreicht zu haben.

 

IMG_3272

Deine Meinung

  

  

  

css.php